Montag, 20. November 2017

[Überraschungspost] Anika Ackermann

Keine Kommentare:
Heute hat mich mal wieder geheimnisvolle Post erreicht 
und zwar von der 2. Vorsitzenden des Verbands der guten Feen in Malefica.




Ich hab also einen Wunsch frei 😍 Das ist ja toll!
Natürlich würde ich mir ganz viel Gesundheit für all meine Lieben wünschen.
Doch welche Folgen hätte wohl dieser Wunsch?! 

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was es damit auf sich hat. Natürlich habe ich schon ein bisschen spioniert und zwar auf der Homepage der Autorin Anika Ackermann
und dabei folgendes entdeckt: 

Bildquelle und Infos: *HIER*
Klappentext:

Herzlich willkommen in Malefica!
Wenn sich Wünsche erfüllen und Märchen wahr werden, bist Du im Land der niemals ruhenden Geschichten angelangt. Sei gespannt!
„Bis zu diesem Tag war er ein ganz und gar gewöhnlicher Mann. Doch nun war er ab den Brauen aufwärts wahrlich ungewöhnlich."

(Quelle: http://www.anikaackermann.com/book/blumenkopf/)

Vielen Dank an Anika Ackermann für diese tolle Post. Ich bin schon sehr gespannt darauf 💟

Sonntag, 19. November 2017

[Buchtipp] Trance

Kommentare:
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, 
das demnächst im Tagträumer Verlag erscheinen wird.
Bildquelle und Infos: *HIER*
Klappentext
Eine dystopische Welt, die kein Erbarmen zeigt.
Eine Regierung, die sich selbst betrügt.
Eine Frau, die die Zeit befreit.
Warum wir damals unter die Erde flüchten mussten, weiß heute niemand mehr. Wir besitzen nur noch Legenden – und unsere Existenz. Unsere Erinnerungen, unsere Identität, unsere Lebenslust tauschten wir gegen kleine weiße Tabletten ein. Ein Medikament, das sich Elysium nennt und zwar ewiges Leben verleiht, uns jedoch in eine Art Trance fallen ließ.
Doch als ich das Tagebuch finde, verändert sich für mich alles. Ich stelle wieder Fragen. Wer bin ich? Warum wollte ich vergessen? Wer tut uns all das hier an?
Ich heiße Kimberly. Und ich bin aus der Trance erwacht.
(Quelle: http://www.tagträumerverlag.de)

Ich finde, das Buch klingt toll und ich liebe ja Dystopien, deswegen ist es für mich auf jeden Fall ein Must-Read. 😍

[Gewinnspiel] Rebell von Mirjam H. Hüberli

Kommentare:
Heute gibt es einmal wieder ein Gewinnspiel :)

Der Drachenmond Verlag war so nett, jedem seiner Blogger ein Buch zur Verlosung zur Verfügung zu stellen
und ich habe mich für

"Rebell - Gläserner Zorn" 
von Mirjam H. Hüberli entschieden. 



Gewinnt eine der wunderschönen Printausgaben mit passenden Goodies.

Was ihr dafür tun müsst:
Hinterlasst mir einen Kommentar, indem ihr mir erzählt, ob ihr schon Bücher von Mirjam H. Hüberli kennt und warum ausgerechnet ihr das Buch gewinnen wollt.
(Nur wer alles korrekt beantwortet, landet im Lostopf!)

Achtet bitte auch darauf, einen Namen anzugeben, falls ihr anonym kommentiert.

Teilnahmebedingungen:
- Ihr seid 18 Jahre alt oder habt das Einverständnis eurer Eltern zur Teilnahme.
- Ihr seid damit einverstanden, dass euer Name im Gewinnfall hier veröffentlicht wird und sendet mir im Anschluss eure Anschrift via E-mail.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Ich übernehme keine Haftung für auf dem Postweg verloren gegangene Sendungen.
- Das Gewinnspiel läuft bis zum 25.11.2017 um 23.59 Uhr, danach wird per Zufallsgenerator ausgelost.

Viel Glück :)

Vielen Dank an den Drachenmond Verlag für die Bereitstellung dieses Gewinns.
www.drachenmond.de

Donnerstag, 16. November 2017

[Rezension] Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre

Kommentare:
Cover 




 Titel: Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre
 Autor/in: Kate Lynn Mason
 Verlag: Romance Edition
 Seitenzahl: 260
 Preis: 12,99 € (D)
 ISBN: 978-3903130425
 Bildquelle: http://www.romance-edition.com/

"Jurastudent Ryan und die Kellnerin Isabella könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ryans Zukunft – inklusive Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin – bis ins Detail von seinen wohlhabenden Eltern durchgeplant ist, hält sich Isabella mit ihrem Job im Pub über Wasser, um die medizinische Versorgung ihrer Grandma zu fi nanzieren.
Als sich die beiden begegnen, steht sofort fest, dass keiner in das Leben des anderen passt. Auch optisch nicht, denn Isabella liebt Tattoos und Piercings und fällt gern aus der Norm, während Ryan als der heißeste Rugbyspieler der Universität gilt. Doch wie sagt man so schön? Gegensätze ziehen sich an und in diesem Fall gegen alle Vernunft auch aus. Ein fataler Fehler, wenn auch noch Gefühle ins Spiel kommen …"
(Quelle: http://www.romance-edition.com/programm-2017/wenn-liebe-ein-bisschen-einfacher-waere-von-kate-lynn-mason/)  

Mittwoch, 15. November 2017

[Überraschungspost] Rose Snow

Kommentare:
Mich hat heute mal wieder ganz wundervolle Post erreicht 😍
und zwar eine ganz besondere Einladung:

Am 17.11.17 kommt ein neues Buch des Autorenduos Rose Snow heraus 
und ich bekam eine Einladung, es lesen zu dürfen 😍

Bildquelle und Infos: *HIER*
Klappentext:
"Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht - wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf.
Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt.
Zwischen ihnen knistert es gewaltig - und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen ... ."
(Quelle: https://www.facebook.com/RoseSnow.AnnaPfeffer)

Natürlich ist es klar, dass ich das Buch unbedingt lesen muss, denn die Bücher von Rose Snow haben mich bis jetzt immer begeistert und dieses neue Werk klingt einfach viel zu genial 💗💗 

Vielen Dank an Rose Snow für die tolle Überraschungspost!!😘

Dienstag, 14. November 2017

[Bericht] lit.Love 2017 - Tag 2

Kommentare:
Dieses Jahr wollte ich unbedingt beide Tage der lit.Love von Random House besuchen.

Am Sonntag packte ich deshalb Gisela von Giselas Bücher ein und fuhr erneut nach München.


Auch dieses Mal hatte ich gleich um 10.00 Uhr eine Bloggerlounge. Ich durfte dort 

Anne Jacobs, Susanne Goga und Jana Lukas  (von links)

kennenlernen. 

Anne Jacobs war wirklich sehr sympathisch und ihre Geschichten haben mich schon beim Erzählen gefesselt, also habe ich mir den ersten Teil der Tuchvilla gekauft und signieren lassen. Jana Lukas zeigte uns bereits ihr neues Cover und gab uns interessante Einblicke in die Arbeit mit einem großen Verlag. Ich fand es toll einmal die Autorenseite hören zu dürfen. 
Mit Susanne Goga kam ich leider gar nicht ins Gespräch, aber irgendwie vergeht 1 Stunde auch immer viel zu spät. 



 Danach hatten wir etwas Leerlauf und bummelten durchs Verlagshaus. Dort traf ich die Autorin Vanessa Hillmann, die ich von Facebook kenne und die sogar aus meiner Gegend kommt. Deshalb freute ich mich umso mehr, sie persönlich zu treffen. Lustig nur, dass wir dafür beide bis nach München fahren mussten 😁



 


Natürlich war es auch klar, dass ich Claudia Winter unbedingt treffen musste. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen und ich freue mich jedes Mal riesig, wenn ich sie persönlich treffen und ein paar Worte mit ihr wechseln kann. Claudia ist so ein lieber und herzlicher Mensch, man muss sie einfach gernhaben 💗



 

Zufällig lief uns dann noch Manuela Inusa über den Weg. Auch darüber freute ich mich sehr. Ihr Buch "Der kleine Teeladen zum Glück" habe ich gerade auf einem anderen Blog gewonnen. Es klingt so unglaublich süß, es musste einfach in meine Büchersammlung. Ich bin schon sehr gespannt drauf.




Doch es gab auch eine nette Bloggerinnen, mit denen wir uns die Zeit vertrieben und jede Menge Spaß hatten.

Marie Ledoux von Marie's Salon du Livre,
Claudia Kohlberg von Claudis Gedankenwelt 
und Astrid von Bilumas Bücher. 
 
 








Danach wurde es aber wieder ernst, denn Gisela und ich besuchten den Workshop von Fiona Blum zum Thema "Viele Wege führen nach Rom ... oder Paris - Sehnsuchtsorte im Liebesroman". Ein wirklich interessantes Thema und die Autorin gestaltete es auch noch spannend und ließ und selbst ein paar Schreibübungen durchführen. 



Das Schreiben machte echt hungrig und so freute ich mich schon aufs Mittagessen. Leider hat es mit unserem Treffen mit Claudia, einer ganz lieben Bücherfreundin nicht geklappt, da wir alle irgendwie etwas verpeilt waren und uns an unterschiedlichen Orten getroffen haben 😂 Das müssen wir nächstes Jahr unbedingt besser ausmachen. 

 

Um 14.00 Uhr wollte sich Gisela unbedingt ihr Buch von Anne Freytag signieren lassen und da ich gerade nichts anderes vorhatte, habe ich sie begleitet, obwohl ich bis jetzt noch nichts von Anne gelesen habe. Sie ist aber total witzig und gerade deswegen sollte ich das unbedingt ändern.


 



Auch Fiona Blum haben wir dort wieder getroffen und nicht nur viel gemeinsam gelacht, sondern auch ein Foto gemacht.







Um 15.00 Uhr fand dann ein Workshop speziell für Blogger statt. Davon war ich total begeistert. Geleitet hat ihn Barbara Henning von Random House gemeinsam mit Autorin Claudia Winter. Sie erzählten uns von ihrer Arbeit mit Bloggern und wir konnten Anregungen äußern und Fragen stellen. Die Zeit verging viel zu schnell, wie meistens, wenn Blogger gemeinsam ins Gespräch kommen. Ich fand es wirklich großartig, dass sich der Verlag extra für uns Zeit genommen hat. Es ist wirklich großartig, was der Verlag täglich leistet. Ein großes Kompliment an die Mitarbeiter. Ich hoffe, in Zukunft gibt es noch viel, viel mehr Veranstaltungen für uns Blogger (nicht nur auf der lit.Love) 😉



Ausklingen ließen wir den Tag schließlich mit einer Talkrunde zum Thema "Gourment trifft Naschkatze - vom Schlemmen und Schwelgen im Liebesroman" mit Manuela Inusa, Jana Lukas und Ulrike Sosnitza. Das war vielleicht eine witzige Unterhaltung. Es hat mir riesig Spaß gemacht und nicht nur, weil ich selbst gerne esse 😄





Und diese beiden Bücher sind am Sonntag bei mir eingezogen. Da Emilia Schilling so superlieb war, musste ich mir ihr Buch einfach kaufen und signieren lassen.



Es waren wirklich zwei unvergessliche Tage voller einzigartiger Momente auf der lit.Love in München beim Random House Verlag.
https://www.randomhouse.de/

Ich möchte mich ganz, ganz herzlich beim Verlag für diese tolle Veranstaltung verdanken. Die familiäre Atmosphäre, die interessanten Workshops, bei denen man so viele hilfreiche Tipps bekommen hat, die netten Autoren und all die wundervollen Begegnungen machen dieses Event so einzigartig 💗💗💗
Ich komme gerne nächstes Jahr wieder 😊
Bildquelle: https://www.facebook.com/lit.love.de/

Montag, 13. November 2017

[Bericht] lit.Love 2017 - Tag 1

Kommentare:
Bildquelle: *HIER*
Am 11. und 12.11.2017 war es wieder soweit:




Der Randomhouse Verlag hat seine Pforten zur 2. lit.Love geöffnet.



Am Samstag fuhr ich zusammen mit der Autorin Julia Zieschang nach München. Wir hatten wirklich viel Spaß und ich freute mich sehr, sie als Gesellschaft zu haben 😊 Danke für die nette Belgeitung, Julia. 💜

Gleich um 10.00 Uhr war ich zu einer Bloggerlounge eingeladen. Dieses Mal hatte ich mich bewusst dazu entschieden, mich für Autoren zu melden, die ich bis dahin noch nicht wirklich kannte. 
Ich freute mich sehr darauf

Emilia Schilling, Constanze Wilken und Beate Maxian (von links)

und ihre Bücher kennenzulernen.


Es war eine richtig schöne und entspannte Atmosphäre.
Gleich zu Beginn habe ich mich super mit Emilia Schilling unterhalten. Sie ist so eine offene und liebe Person, dass wir fast die ganze Zeit verquatscht haben. Doch etwas Zeit blieb noch, um auch mit Beate Maxian zu diskutieren. Es ist so toll, wenn man auch einmal einen kleinen Blick hinter die Kulissen bekommt. Nur für ein längeres Gespräch mit Constanze Wilken war am Ende leider nicht mehr genug Zeit.

 

Danach wollte ich unbedingt zum Buchladen, um mir "Die Schattenschwester" und "Die Perlenschwester" von Lucinda Riley zu kaufen. Dort traf ich auf die äußerst sympathische Silvia Konnerth, mit der ich über Facebook häufig in Kontakt bin. Umso mehr hab ich mich gefreut, sie auch endlich persönlich kennenzulernen. In Wirklichkeit ist sie (fast) noch herzlicher und netter, als übers Internet.


Als echtes Fangirl stand natürlich die Lesung von Lucinda Riley als nächstes auf dem Programm. 
💗💗💗

Es war so eine tolle Lesung und obwohl ich Lucinda Riley schon auf der Leipziger Buchmesse treffen durfte, war ich wieder total im Fangirlmodus. Sie ist so eine sympathische und auch witzige Person. Es hat so, so Spaß gemacht, ihr zuzuhören und sie kann nicht nur super Geschichten schreiben, sondern auch erzählen. Ich hätte ihr stundenlang zuhören können.

Danach war erst einmal Mittagspause und wir gönnten uns etwas zu essen. Im Gegensatz zu letztem Jahr, fand dieses Jahr von 13.00 - 14.00 Uhr keine Veranstaltung statt. So konnte man die Eindrücke etwas sacken lassen, gemütlich sein Essen genießen und etwas plaudern.

Frisch gestärkt besuchten Julia und ich einen Workshop mit Nicola Tiggeler und Maria Koschny zum Thema "Tipps und Tricks fürs perfekte Vorlesen". 
Dabei bekamen wir erst einmal eine Hörprobe von Maria Koschny und ich war richtig begeistert. Es klingt alles so viel besser, wenn jemand gut vorlesen kann. Später führte Nicola Tiggeler ein paar praktische Übungen mit uns durch und auch, wenn ich nie eine Lesung halten werde, da ich ja keine Autorin bin 😄 fand ich es sehr interessant und kann die ein oder anderen Dinge vielleicht einmal umsetzen, wenn ich wieder vor meinen Kids in der Arbeit lese. 

Sehr spannend fand ich auch das nächste Thema "99 Cent für 500 Seiten - Was passiert, wenn ein Buch weniger wert ist als die Nutzung eines Garderobenhakens?" Gehalten hat den Workshop Autorin Janet Clark.

Eigentlich hatte ich mir etwas anderes unter dem Thema vorgestellt, denn schnell landeten wir bei Buchpiraterie, aber ich glaube, wir hätten trotzdem noch ewig darüber diskutieren können. Es ist wirklich sehr erschreckend, wie sehr die Buchpiraten den Buchmarkt kaputt machen. Und trotzdem kann man nicht wirklich etwas dagegen unternehmen. 





Danach gab es noch einmal einen Talk mit Lucinda Riley und Julia und ich stellten uns in die Schlange für die Signierstunde. Hach, es war wirklich ein richtiger Lieblingsmoment 😍.

Kurz vor Schluss signierte mir Janet Clark noch meine Bücher und ich durfte ein Foto mit ihr machen.

Danach war der erste Tag der lit.Love auch schon zu Ende und ich fuhr voller schöner Eindrücke, netter Begegnungen, aber auch total kaputt nach Hause 😀

Und diese Bücher schleppte ich am Ende des Tages mit nach Hause (natürlich signiert) 😍 Jetzt ist meine Lucinda Riley Sammlung endlich auch komplett 😊


Samstag, 11. November 2017

[Autorenratsch] Kristina Licht

Keine Kommentare:

Heute gibt es endlich mal wieder eine neue Folge meines "Autorenratsch". Dieses Mal auch wieder als Live-Interview.

Meinen Fragen hat sich dieses Mal folgende Autorin gestellt:

Hallo Kristina, vielen Dank, dass Du Dich bereit erklärt hast, das Experiment Chat-Interview mit mir zu wagen 😁 Ich freue mich sehr, dass ich Dich heute etwas löchern darf.
Magst Du Dich bitte ganz kurz vorstellen, damit meine Leser wissen, mit wem sie es zu tun haben?

Ich freu mich ebenfalls dabei zu sein ☺️
Also mein Name - okay es ist ein Pseudonym - ist Kristina Licht und ich bin Fantasy-Romance Autorin. Angefangen habe ich als Selfpublisherin, mittlerweile sind meine Bücher aber zu Verlagen gewandert ☺️ 
Ich bin 24 Jahre alt und studiere auf Lehramt und bin nebenbei noch als Coverdesignerin tätig. 

Studium, Coverdesign und noch Autorin ... das ist ein ganz schönes Pensum. Bleibt da auch genug Zeit zum Schreiben?

Man hat lange Semesterferien 😂😂 Nein, also, die meisten meiner bisherigen Bücher habe ich schon vor Jahren angefangen zu schreiben/ fertig geschrieben. Und das Studium neigt sich dem Ende, sodass ich kaum noch Vorlesungen besuchen muss ☺️ Schreiben ist ja auch ein Hobby und für seine Hobbies findet man ja auch neben dem Studium Zeit.

Freitag, 10. November 2017

[Rezension] Cursed Souls

1 Kommentar:

Cover 




 Titel: Cursed Souls
 Autor/in: Veronika Rothe
 Verlag: Tagträumer Verlag
 Seitenzahl: 354
 Preis: 12,90 € (D)
 ISBN: 978-3946843269
 Bildquelle: http://www.tagträumerverlag.de/





"Ein jahrhundertealter Fluch.
Zwei Männer, auf ewig dazu verdammt, gegeneinander zu kämpfen.
Drei Schicksale, verbunden durch Schmerz und Leid.

Seit über zweihundert Jahren sind Francis und Jakob gezwungen, ihre Vergangenheit immer und immer wieder zu durchleben – und jedes Mal endet es auf dieselbe grausame Weise.
Wegen eines tödlichen Fehlers lastet dieser furchtbare Fluch auf ihnen und es gibt für sie beide kein Entkommen.
Doch dann tritt Kate in ihr Leben und irgendetwas scheint sich zu verändern. Trägt sie womöglich etwas in sich, um das Leid von Francis und Jakob zu beenden? Und
wird es reichen, um den Fluch zu brechen, oder ist sie nur ein weiteres Opfer, das er einfordern wird?"
(Quelle: http://www.tagträumerverlag.de/shop/)

Mittwoch, 8. November 2017

[Buchvorstellung] Pfad des Schicksals

Keine Kommentare:
Fantasie gefüllte Reise

so beschreibt Autorin Brienne Brahm ihr Buch 

"Pfad des Schicksals - Der Wille des Orakels"
 




Klappentext

"Als Iray erfährt, dass das Orakel für ihn vorsieht, seine Heimat zu verlassen, gerät seine für ihn perfekte Welt ins Wanken. Die Weissagung verrät ihm weder, wohin sein Weg führt, noch was genau seine Aufgabe ist. Dennoch macht er sich mit seiner gefiederten Gefährtin Vorona auf, das erste Portal in die Wüstenlande zu durchqueren. Auf seinem Weg begegnet er auf den unerschrockenen Saphir der Wüste, dessen Geheimnis ihm beim Kampf gegen dunkle Mächte unentbehrlich ist. Er gerät in einen urplötzlichen Sturm, der ihn und seine Weggefährten beinahe in die Knie zwingt."
 (Quelle: https://www.amazon.de/Pfad-Schicksals-Orakels-Brienne-Brahm-ebook/dp/B0738LXQ4M/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1509884052&sr=8-1&keywords=Brienne+Brahm)

Was unterscheidet dein Buch von anderen? 

Ich lege besonderen Wert, auf eine gute und anschauliche Beschreibung der Umgebung und schreibe aus den Sichtweisen verschiedener Personen. 

Wem würdest Du von deinem Buch ABRATEN?
Jedem, der kein Fantasy mag. Außerdem kommt in meiner Geschichte keine Erotik vor. Na, ja und natürlich allen, der meine Antwort auf deine zweite Frage nicht zusagt
😉 

Einer Deiner Protagonisten kommt dich für einen Tag besuchen. Wer ist es und wie sieht euer Tag aus? 

Hmmmm....schwierig. Ich denke, ich würde mich über jeden freuen. Na ja, Rahavary lasse ich mal außen vor. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich über einen Besuch von Tzara Tarehy freuen.
Ich würde sie zu einem Kräutertee und selbstgekauften Kuchen einladen. 😉 Ich kann nämlich nicht backen.
Außerdem würde ich versuchen ihr ein paar Geheimnisse zu entlocken. Denn ich weiß, dass sie mehr ist, als die Gesandte und spätere Heilerin ihres Stammes. Ich denke, da tun sich noch Abgründe auf, die es zu erforschen gilt. Aber sie kann ihre Geheimnisse gut hüten und ich befürchte, viel Erfolg werde ich bei der Befragung nicht haben.
Aber vielleicht erklärt sie mir ja auch ein paar Pflanzen und ihre heilende Wirkung auf einem späteren Spaziergang.
 

Also ich bin jetzt auf jeden Fall schon neugierig auf das Buch und ihr?



(Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:)

Mehr erfahrt ihr auf der Facebookseit der Autorin: https://www.facebook.com/AutorinBrienneBrahm/

oder ihrer Homepage: http://www.briennebrahm.de/

und falls ihr das Buch gleich kaufen oder nur mal hineinlesen wollt, das geht hier:
 https://www.amazon.de/Pfad-Schicksals-Orakels-Brienne-Brahm-ebook/dp/B0738LXQ4M/ref